NO!art + ÜBER UNS + KÜNSTLER + AKTUELL + MANIPULATION + MAIL DE | EN
Rocco Armento  
Nachruf zu Armento Suche und finde im NO!art-Archiv

MEMO
FILMPORTRAIT
MALEREI
SKULPTUREN
† NACHRUF

NO!art ist
die strategische
Kreuzung,
auf der sich
künstlerische
Produktion und
gesellschaftlich
kulturelle Aktionen
begegnen.

STUETZPUNKT
FOUNDATION

NO!manipulation

 
Rocco Armento

ROCCO ARMENTO, geboren 1924 auf Staten Island/NY, starb am 30. Dezember 2011 im Alter von 87 Jahren in Woodstock. Er diente während des Zweiten Weltkrieges in der 155. Foto-Aufklärungsstaffel der amerikanischen Armee. Nach dem Krieg studierte er an der Arts Student League in N.Y.C., an der Grand Chaumiere School in Paris, und am Mechanics Institute, The National Academy of Design and Wagner College in New York. Anfang der 60er Jahre unterrichtete er an der School of Visual Arts. Als Künstler arbeitete er in verschiedenen Medien. 1956 beginnt er seine Arbeiten in der March Gallery auf der 10. Straße in N.Y.C auszustellen, später in der Brata Gallery, Tanger Gallery, Gallery Gertrude Stein und im Block-Museum in Chicago. Er war auch jahrelang Mitglied der Experimental Aviation Association. Rocco hinterlässt zwei Söhne, Ben und Dante Armento.

KONDOLENZEN

Johanna Murdock-Scaglione, Virginia am 1. Januar 2011: Ihr seid in meinen Gedanken und Gebeten.

Bunny & Bob Dvorak | Saugerties, New York am 2. Januar 2011: Immer in unserer Erinnerung.

Dietmar Kirves | NO!art headquarters, Berlin/Deutschland am 3. Januar 2011: Wir trauern um Rocco Armento, Freund von Boris Lurie, und beteiligt an der NO!art.

Peter Kirby, Sacramento, CA am 3. Januar 2011: Rocco war ein engagierter und kreativer Künstler, der viel Schönes in die Welt brachte. Ich war froh, dass er mein Freund war. Er und seine Söhne sind in meinen Gedanken und Gebeten.

Harriet Wood, Marshfield, Vermont am 6. Januar 2011: Ich war Teil der No!Art Gruppe mit Rocco, obwohl ich ihn nie getroffen habe, ich hörte nur Sam Goodman und Boris Lurie über ihn sprechen, mit großer Bewunderung. Ich wollte ihn besuchen, als ich Ende Januar meinen Sohn in Woodstock besuchte. Suzanne Long (Harriet Wood).

Richard & Dolores Morris, Flushing, NY am 6. Januar 2011: Dante & Ben haben viele tolle Erinnerungen an einen wunderbaren & engagierten Vater. Möge Rocco in Frieden ruhen. Wir senden unsere Liebe & Gebete.

Amikam Goldman, Tel Aviv am 9. Januar 2011: Ich war so traurig zu hören, dass Rocco verstorben ist. Ich hatte ihn auf einer 3-tägigen Reise nach Woodstock kennengelernt, die ich mit Boris Lurie, Charles Rehwinkel und Yonatan Maron im Jahr 2001 gemacht hatte. Ich erinnere mich an Rocco als einen sanften und lieben Mann. Ich habe großartige Erinnerungen an diese Reise. Ich weiß, wie sehr Boris ihn liebte. RIP lieber Rocco. siehe Dokumentarfilmausschnitt

Gretchen Goddard, Venice, Kalifornien am 19. Januar 2011: Rocco öffnete mir viele Male sein Haus. Was für einen Geist dieser Mann hatte! Jeder Moment war ein Abenteuer und ich werde ihn nie vergessen. Auf Wiedersehen Roc. Es war wirklich ein Vergnügen, Dich zu kennen.

Clayton Patterson, NO!art Western Front, New York am 24. Januar 2011: Boris Lurie hat oft über Rocco gesprochen und irgendwann hatte ich das Privileg, Rocco zu treffen. Mit Boris verbrachten wir ein paar Wochenenden in Woodstock. Ich war fasziniert von all den kreativen Bauten und Aktivitäten, die Rocco am Laufen hatte. Abends saßen Rocco, Boris und ich dann um den Küchentisch, tranken, rauchten und ich hörte ihnen zu, wie sie über alles Mögliche stritten: die Vergangenheit - mehrere verschiedene Versionen der "Wahrheit", ob Rocco ein NO!artist war, Roccos alte Autos und so weiter. Es war immer eine warme und angenehme Zeit. Er wird als ein NO!artist in Erinnerung bleiben. Liebe und Respekt.

Johanna Murdock-Scaglione am 1. Januar 2012: Ihr seid in meinen Gedanken und Gebeten.

Bunny & Bob Dvorak am 2. Jan. 2012: Immer in unserem Gedenken.

Jeanne Chieffo Boyles, Santa Fe, New Mexico am 27. Jan. 2012: So traurig zu hören, dass Rocco nicht mehr da ist....es ist viele Jahre her seit der Bedford St. und dem Village, aber die Erinnerungen sind wie gestern...Rocco der Super...Rocco der Künstler...Rocco der Philosoph...ich fühle mich so glücklich, ihn gekannt zu haben und Dante und Ben im Oktober bei einem Familientreffen gesehen zu haben...Rocco wird immer in meinem Kopf sein...danke Rocco für all die unterhaltsamen Tage...du hast diese Erde als interessanteren Ort verlassen und viele Menschen berührt, während du hier warst!

Julie am 8. März 2012: Ich bin so traurig, von Roccos Tod zu hören. Ich habe mich gefragt, warum er nicht vorbeigekommen ist, und als ich versuchte, anzurufen, war das Telefon ausgeschaltet. rocco, du bist immer in meinem Herzen, so ein großartiger Künstler und Mann. julie

Jeanne Boyles am 25.10.2012: Rocco Ich hoffe, du und Norman habt eine gute Zeit...er ist am 30. September von hier weggegangen...Liebe Jeanne Boyles

 

Kondolenzbuch | Published in: The Daily Freeman | Kingston, NY | since January 1, 2012

nach oben  

line
© https://no-art.info/armento/nachruf.html