NO!art + KÜNSTLER + MANIPULATION + INFO + MAIL NAVIGATION  DE  EN INDEX
Miron Zownir | NO!art involvement <<< | >>>
Filmproduktion Suche und finde im NO!art-Archiv

BACK TO NOTHING

Ein Spielfilm von Miron Zownir | Berlin 2015 | HD | 16:9 | s/w | 98 min | mit engl.UT

Kinopremiere, 14. April 2016 um 22:15 Uhr | Babylon | Rosa-Luxemburg-Str. 30 | 10178 Berlin
Back to Nothing-Filmteam
Das ganze Team nach der Premiere mit Birol Ünel, Timo Jacobs, Milton Welsh, Rummelsnuff,
Aljkzindyr Narmer, Meret Becker, King Khan, Mark Philipps, Geno Lechner, David Scheller,
Mario Mentrup, Komet Bernhard, Texas Terry Bomb, Hanin Elias und die anderen.
Buch & Regie: Miron Zownir | Kamera & Schnitt: Philip Koepsell | Soundtrack: King Khan

BACK TO NOTHING ist der zweite lange Spielfilm des Fotografen, Autoren und Filmemachers Miron Zownir. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in längst verwaisten Industrieanlagen und Abbruchhäusern in Berlin. Mit einer eigensinnigen Mischung von Grauen und Komik erzählt der Film die Moritat einer Gruppe von urbanen Nomaden, die auf der Flucht vor den Abrissbaggern der Stadterneuerer von Ruine zu Ruine ziehen. Als auch ihr jüngster Unterschlupf gesprengt werden soll, bricht Panik aus. Kongo, Strasser, Bobby und Jackie müssen verschwinden – zurück ins Nichts. In kompromisslosen Schwarzweißbildern zeigt Zownir eine albtraumhafte Schattenwelt ohne Hoffnung und Moral, die ihre Bewohner auf die niederste Ebene des Überlebens zwingt.

Kongo (Birol Ünel), ein am Leben zerbrochener Apokalyptiker, driftet einsam durch die Brachen der Stadt und verkündet Verderben, Ende und Untergang. Strasser (Timo Jacobs) kehrt auf der Suche nach einer neuen Bleibe zu seiner Frau Luna (Meret Becker) zurück, die im Drogenrausch alten Lebensträumen nachhängt. Der halbherzige Versuch einer Versöhnung endet im Fiasko. Strasser verliert den Verstand und beginnt mit Leichenteilen zu handeln, die er als Schweinefleisch deklariert. Sein bester Kunde ist Muckie (Rummelsnuff), ein naiver Ex-Catcher, der in MMA-Fights ohne Limit um sein nacktes Überleben kämpft und unwissentlich seinen eigenen Zwillingsbruder verspeist. Die transsexuelle Prostituierte Jackie (Aljkzindyr Narmer), von ihrem zynischen Zuhälter Bobby (Milton Welsh) sitzengelassen, verliebt sich in Muckie und sucht seinen Schutz. Der umtriebige Bobby, ein krimineller Alleskönner, crackabhängig und gewissenlos, steigt derweil in Strassers Fleischhandel ein. Zum Schrecken der Beteiligten geht Muckie, was die Umstände des Todes seines Zwillingsbruders anbelangt, langsam ein Licht auf. In einem Ablenkungsmanöver drängt Bobby ihn zu einem abgekarteten Preiskampf, der von Pontius (King Khan), dem Anführer einer satanistischen Gang, organisiert wird. Muckies Gegner: Jackie. Nichts läuft wie geplant und das Spektakel endet in einem Blutbad. Ein desillusionierter Kripobeamter (Marc Philipps), der zuvor bereits Strasser auf die Schliche gekommen war, wird mit dem Fall beauftragt. Doch in einer Welt in der ein Menschenleben wertlos ist, zählen am Ende selbst die Gewinner und Überlebenden zu den Verlierern. Es ist Kongo, der todessüchtige Untergangsprophet, der das letzte Wort hat, obwohl ihm längst niemand mehr zuhört.

Die Filme Miron Zownirs erzählen, wie sein fotografisches und literarisches Werk, von den existentiellen Abgründen des Lebens. Seine Protagonisten sind ausgestoßene, besiegte, entfremdete Außenseiter, die in einer morbiden, kaputten und zukunftslosen Stadt untergehen – Erniedrigte und Beleidigte im Ringen um einen Rest von Würde, Trost, Vergnügen und Hoffnung. Die Low Budget-Produktion BACK TO NOTHING entstand erneut in Zusammenarbeit mit Kameramann Philip Koepsell. Die von rauer Melancholie durchtränkten Schwarzweißbilder des Teams Zownir/Koepsell lenken den Blick auf Schattenseiten Berlins, die man so noch nie sah: Eine groteske Vision der bewunderten deutschen Hauptstadt als Alptraumstadt.

CAST

Miron Zownir drehte mit talentierten Newcomer und international renommierten Schauspielern wie u.a dem türkischstämmigen Schauspieler Birol Ünel, bekannt durch Fatih Akin‘s Film „Gegen die Wand“, für den er als Bester Hauptdarsteller mit dem Deutschen und Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Seit dem war Birol Ünel u.a. in der türkischen Komödie „Diebstahl alla turca", Tony Gatlifs Zigeunerballade „Transylvania" (mit Asia Argento), in Pia Marais' preisgekrönten Debüt „Die Unerzogenen" oder auch in „Sous les toits de Paris" (mit Michel Piccoli) zu sehen. Es folgen weitere Haupt- und Nebenrollen in deutschen und international Kinoproduktionen, darunter „Soulkitchen“ von Fatih Akin, ausgezeichnet mit dem Norddeutscher Filmpreis, und dem „Spezialpreis der Jury“ der Internationalen Filmfestspiele in Venedig. In BACK TO NOTHING verkörpert Birol Ünel die gebrochene Figur des KONGO voller Eigensinn und Wahnsinn und mit dem tragischen Charisma eines Menschen, der die Höhen und Tiefen des Lebens selbst kennengelernt hat.

Timo Jacobs spielt in Zownirs Spielfilm den ehemaligen Chefkoch STRASSER mit einer bösartigen Energie, die erschreckend ist. Entdeckt wurde der ehemalige BMX-Profifahrer von Regisseur Klaus Lemke, mit dem er „3 Minuten Heroes“ und drei weitere Filme als Hauptdarsteller drehte. Mittlerweile war Timo Jacobs, selbst auch Regisseur von zwei Spielfilmen („Mann im Spagat: Pace, Cowboy, Pace“, „Klappe Cowboy!“) nicht nur in zahlreichen preisgekrönten deutschen Kinofilmen und internationalen Produktionen wie z.B. in Spike Lees Kriegsfilm „Miracle In St.Anna“ zu sehen, sondern ebenso in diversen TV Rollen.

Milton Welsh, der in der Rolle des Zuhälters BOBBY mit der ihm eigenen unbändigen Energie und Expressivität zu erleben ist, spielte in der in der Vergangenheit in zahlreichen internationalen und deutschen Kinofilmen, wie u.a. in „The Ghost Writer“ von Roman Polanski oder „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson . Kürzlich war der Lee Strasberg Absolvent als Hauptdarsteller in der Episode „Alraune“ in der Horroranthologie „German Angst“ der Regisseure Buttgereit, Marschall und Kosakowsk zu sehen.

In der Doppelrolle der Zwillingsbrüder MUCKIE/TEDDY beindruckt der Bodybuilder, Musiker und Sänger Rummelsnuff nicht nur durch seine physische Präsenz. „Er gehört zum wiedervereinten Berlin zwischen Berghain, Brandenburger Tor und Berliner Bär, wie Harald Juhnke und Hildegard Knef zum Ku'Damm“, schrieb die WELT über Roger Babtist alias Rummelsnuff , dessen musikalische Laufbahn Ende der 80er Jahre in Underground- Bands wie "Freunde der italienischen Oper" und "Automatic Noir" begann. 2008 veröffentlichte er als Käpt'n Rummelsnuff sein Debüt-Album HALT DURCH. Seit dem erschienen mehrere Alben, zuletzt KRAFTGEWINN MIT RUMMELSNUFF (2013). Mittlerweile gilt Rummelsnuff, hinter dessen muskelbepackten Äußeren sich ein tief sensibler Künstler verbirgt, als einer der außergewöhnlichsten Performer Deutschlands.

Der Newcomer Aljkzindyr Narmer, der in Miron Zownirs Spielfilm „Phantomanie“ erstmals in einem Kinofilm zu sehen war und ebenfalls in Zownirs Rummelsnuff-Musikvideo „Freier Fall“ gecastet wurde, verkörpert die von ihrem Zuhälter sitzengelassene Prostituierte JACKIE in einer herausragenden Intensität und Ausdrucksstärke, gepaart seiner New Yorker Lässigkeit Eloquenz, und Charme.

In einer der Nebenrollen brilliert die Berliner Schauspielerin und Sängerin Meret Becker als Strassers Frau LUNA mit einer überaus starken Performance. Im Zusammenspiel mit Timo Jacobs entblößt sie in ihrem rauschhaften Spiel eine ganze Bandbreite von inneren Ausnahmezuständen und ihr schauspielerisches Ausnahmetalent.

Desweiteren vereinte Miron Zownir in BACK TO NOTHING weitere namhafte Schauspieler, wie u.a. Marc Philipps, Geno Lechner („Schindlers Liste“), David Scheller („Das wilde Leben“), Mario Mentrup („Hans Dampf“) und viele andere….

SOUNDTRACK
Den Soundtrack zu BACKTO NOTHING komponierte der kanadische Musiker King Khan, der auch in der Rolle des Satanisten Pontius im Film zu sehen ist.
Wie klingt es wenn der Godfather of Voodoo Soul King Khan sich kreativ mit der Undergroundlegende Miron Zownir verbindet? Die Antwort findet sich in Zownirs neusten urbanen Endzeitfilm.
Sein rauschhafter Soundtrack entführt uns in vielschichtige elektronische Klangwelten, mit subtilen Noir Referenzen, minimalistischen Drones und Ambiance Sounds. King Khans Soundcollage verleiht dem Film eine atmosphärische Dichte und hypnotisierende Qualität und erweist sich als vollendete Begleitung der cineastischen Visionen Zownirs.
King Khan, der legendäre kanadische Musiker der psychodelischen R & B Band "King Khan & The Shrines" und Sänger und Gitarrist der Garage Punk Band "The King Khan & BBQ Show" bietet dem Publikum überraschenderweise keine Rock & Soul Musik, für die er sonst bekannt ist. Der kongeniale Soundtrack mit seinen minimalistischen Klanglandschaften ist ebenso verstörend wie die Bilder.
"Als Miron mir von seinem Film erzählte, hatte ich die Vision einer kannibalistischen Schreckenswelt im Kopf und die Musik kam einfach zu mir. Ich habe mehr als die Hälfte des Soundtracks komponiert, ohne den Film vorher gesehen zu haben. Ich versuchte meinen inneren John Carpenter zu erschließen und habe auch eine Reihe von verstörenden Drones entstehen lassen, die in der Luft schwirren wie ein leichter Tinnitus. Das "Weather Warlock" erfunden von Quintron aus New Orleans, das Licht, Wind und Regen in Klänge verwandelt (Weatherfortheblind.org) wurde verwendet und so sind einige Szenen tatsächlich mit Drones von einem Sonnenuntergang in Florida unterlegt worden.
Ich habe versucht mich auch von der Spectral Musik des rumänischen Komponisten Iancu Dumitrescu inspirieren lassen.
Es war mir auch eine besondere Ehre die Musik von einer Live-Performance des Hyperion International Ensemble mit Stephen O'Malley (von Sunn O) benutzen zu können.
Eine weitere wichtige Schlüsselfigur für den Soundtrack war M Lamar (der schwarze Antichrist), dessen düstere Operngesänge dem Film eine sehr gespenstische Atmosphäre verleihen.
Es gibt im Film auch eine Aufnahme mit Bela B. & Natalia Avelon und eine Elektro Punk Hymne von Red Mass, eine der besten Bands aus Montreal angeführt von Roy Vucino.
Ich habe ebenfalls eine sehr eindringlichen Gospel Aufnahme von den Almighty Defenders benutzt (eine meiner Bands zusammen mit Mark Sultan und Mitgliedern der Black Lips)
Alles in allem bringt mein Soundtrack für BACK TO NOTHING dem Publikum einen, mit einem genussvollen Schrecken bereicherten, klanglichen Orgasmus, der sich untrennbar mit den dunklen Welten vereint, die vor unseren Augen entstehen. "(King Khan)

LINKS
PRODUCER  www.divine-appointments.de
KAMERA  www.philipkoepsell.com
CAST  www.rummelsnuff.de  www.timojacobs.de  www.dasimperium.com/de/actor/26
 www.meretbecker.de
SOUNDTRACK  http://kingkhanmusic.com
© www.no-art.info/zownir/film/2015_back-to-nothing_de.html